Textserie Aszendent Teil 3


astroschmid auf
Facebook

Eingeschlossene Zeichen im ersten Haus bei den Aszendenten Waage bis Fische

 

Beim Waageaszendenten kann der Skorpion im ersten Haus eingeschlossen sein.
 
Große Gegensätze: Die heitere Lebenseinstellung der Waage verbindet sich mit der Tiefe und dem Grüblerischen des Skorpions. Waage liebt Angenehmes und Leichtes, Skorpion will hinter die Dinge sehen, diese aufdecken, ja sogar bloßstellen. Der Waage genügt oft der Schein des Schönen, der Skorpion verlangt das Echte.

Diese Menschen versuchen also das Leichte mit dem Unumgänglichen zu versöhnen. Gelingt ihnen dies nicht, könnte dies zu innerer Zerrissenheit führen. Dann könnte hinter dem Schein der engelsgleichen Persönlichkeit, sich egozentrisches Begehren und Manipulieren verstecken. Das kann bei dieser Kombination vorkommen. Ist aber natürlich keinesfalls die Regel. Es sich auch genau umgekehrt zeigen. Man passt sich dem Partner an und wird von diesem manipuliert.

Die meisten wünschen sich eine harmonische Gemeinschaft, wirken aber trotzdem etwas verschlossen. Doch sind sie sind sensibel und haben eine unübersehbar persönliche Ausstrahlung. Möglicherweise haben sie in der Partnerschaft das Gefühl genau zu wissen, was richtig sei, und verscherzen sich so, was sie eigentlich am liebsten hätten. Einen solchen Fehler zuzugeben, fällt ihnen dann recht schwer. Aber sie lernen dazu und müssten mit zunehmender Reife sehr zuverlässige und wahrlich gute Freunde und Partner werden. Keine einfache Kombination, sie verlangt kritische Selbstbeleuchtung.

 
Beim Skorpionaszendenten kann der Schütze im ersten Haus eingeschlossen sein.
 
Die konzentrierten Eigenschaften des Skorpions verbinden sich der Lebendigkeit des Schützen. Menschen mit dieser Kombination zeigen sich aufgeschlossen und die meisten gewinnen dem Leben die besten Seiten ab.

Die Skoprionpersönlicheit will den letzten Wahrheiten auf den Grund gehen, der Schützeanteil interessiert sich für weltanschauliche Gedanken; das macht geneigt sich mit weitreichenden Studien über die Welt zu beschäftigen. Äußerlich zeigen sich diese Menschen meist sehr offen, dennoch sind viele von ihnen im tiefen Inneren ziemlich verschlossen und kontrolliert. Emotionale Explosionen kommen kaum vor. Wer sich aber ihrem inneren Kern unverschämt nähert, kann schon eine herbe Zurechtweisung herauskommen. Ebenfalls empfindlich sind sie in Fragen der Gerechtigkeit.

Diese Menschen sind sehr zielbewusst. Wenn sie zum Beispiel ein Augenmerk auf einen potentiellen Partner geworfen haben, dann werden sie diesen auch bekommen, nötigenfalls mit der Taktik des Wartenlassens oder anderen wirksamen Verhaltensweisen. Andererseits lassen sie sich selbst nicht leicht erobern und mit Schmeicheleien ist da überhaupt nichts zu machen. Sie haben eben einen eigenen Lebensstil und lassen sich nicht so leicht beeinflussen.  

Beim Schützeaszendenten kann der Steinbock im ersten Haus eingeschlossen sein.

Expansion (Schütze) und Konzentration (Steinbock) verbinden sich. Der Freiheitsdrang des Schützen erfährt durch den Steinbock eine Einschränkung. Selbstüberzeugung (Schütze) und Fleiß (Steinbock) führen zu beachtlichen Arbeitsleistungen.

Die visionäre Schützepersönlichkeit hat weitreichende Vorstellungen was sie erreichen kann und will. Durch die ausdauernden Eigenschaften des Steinbocks werden diese Menschen Ihre Ziele beharrlich und zäh verfolgen. Möglicherweise wird aber die Schützezuversicht durch den Steinbockanteil auch etwas gehemmt, was zu problematischen Lebensabschnitten führen kann. Doch aus solchen Talfahrten kommen die meisten schnell wieder heraus.

Allgemein zeichnen sich diese Menschen durch eine große Widerstandskraft aus und sie können zu jenen zählen, die eine Vorbildfunktion innehaben. Sie haben viele Qualitäten, vertrauen dem großen Ordnungsablauf, den Naturgesetzen, und ihr Realismus setzt sie in die Lage, zu einer echten Vertrauensperson für viele zu werden.  
 
 
Beim Steinbockaszendenten kann der Wassermann im ersten Haus eingeschlossen sein.

Konsequenz und Beharrlichkeit (Steinbock) sowie persönliche Eigenart (Wassermann) verbinden sich. Das ergänzt sich nicht immer harmonisch. Doch System (Steinbock) und Intuition (Wassermann) führen weiter.

Der Zugang zu den eigenen Gefühlen und Wünschen kann bei diesen Menschen erschwert sein, weshalb sie sich ab und zu von der Gesellschaft zurückziehen wollen. Auch lassen sie sich nicht so leicht von anderen tief in die Seele blicken. Sie achten auf Korrektheit und passen sich an die gegebenen Normen an. Dennoch wollen sie gleichzeitig auch ihre Eigenheiten ausleben. So haben es einige nicht so leicht mit sich selbst. Das lockende Neue ist oft im Widerstreit mit dem Alten und Bewährten. 

Sind die beiden Persönlichkeitsanteile (Gesellschaftkonformität und der Wille Eigenheiten auszuleben) mit einander versöhnt, kann diese Kombination auf besonders erfolgreiche Menschen hindeuten. Sie greifen das Reale auf und sind in der Lage dieses zu verändern. Auf der Basis des Realen bauend, finden sie geniale Wege, die Realität für sich zu nutzen und zu verändern. 

 
Beim Wassermannaszendenten kann das Fischezeichen im ersten Haus eingeschlossen sein.

Die originellen, emanzipatorischen Eigenschaften der Wassermannpersönlichkeit verbinden sich mit den feinsinnigen oft etwas träumerischen Eigenschaften des Fischezeichens. Das kann viele Auswirkungen haben.

Einige sind sehr besonders, der Wassermannaszendent hat seine Eigenheiten und zusammen mit den Fischeigenschaften kann das Persönlichkeiten hervorrufen, die komplett von der gesellschaftlichen Norm unabhängig sind. Schwer zu verstehende Zeitgenossen kommen ebenso vor, wie solche die sich fatal durch andere beeinflussen lassen und ihre Eigenheiten in der Folge gar nicht ausleben. 

Besonders häufig vorzukommen scheint mir, dass hier eine Tendenz zum Understatement besteht. Feinfühlig macht der Fischeanteil hier und so sind einige mit dieser Kombination besonders leicht zu beeindrucken. Eigentlich wollen die Vertreter dieser Kombination die Welt zu wahren Menschlichkeit führen und wissen aber, wie klein der Mensch eigentlich in einem größeren Zusammenhang ist.

So sind einige stark von Mystik angezogen, andere suchen in ethischen oder religiösen Bereichen Antworten zu finden. Man muss bei dieser Kombination etwas genauer hinschauen. Zum Beispiel wo der Herrscher des Aszendenten, der Uranus, sich im Horoskop befindet. Auch der Neptun als Herrscher der Fische sollte beachtet werden. So kann man herausfinden, ob es sich um einen besonders freien Wassermannaszendenten handelt oder doch eher um eine Person, die dem Leben eher etwas ausgeliefert ist und sich scher tut mit der Realität in der sie sich vorfindet. 

 
Beim Fischeaszendenten kann der Widder im ersten Haus eingeschlossen sein.

Hier treffen starke Unterschiede aufeinander: Empfindungsreichtum und Nachgiebigkeit (Fische) gegenüber Tatkraft und Streben (Widder). Es können sich starke Widersprüche abzeichnen. Andererseits kann der Widderanteil am Fischeaszendenten zu mehr Durchsetzungskraft und Energie führen, was die Persönlichkeit stärkt.

Konflikte erwachsen diesen Menschen, wenn sie keine Balance zwischen der Sehnsucht nach Erlösung (Fische) und Selbstdurchsetzung durch persönlichen Einsatz (Widder) finden. Im idealen Fall wird der am Ganzheitlichen interessierte Persönlickeitsanteil der Fische, den Widderanteil zu großartigen Leistung verhelfen. Im negativen Fall kann es zu permanenter Suche und damit zu überhöhten Konsum von Genussgiften führen. Einige schwanken auch von einem Extrem ins andere.
Dein Kern sind es auf jeden Fall liebenswerte und hilfsbereite Menschen, die von der Absicht her stets das Gute wollen.

 -------------------
Nächst Woche schreibe ich über die s.g. Beziehungsachse Aszendent-Deszendent. Also über Zusammenhänge das Selbst (dem Aszendenten) und dessen Ergänzungswunsch- oder Partnersuchbild (dem Deszendenten).

Zurück zu der Auflistung der aktuellen Themen.
 
Werbeblock

arrowTop