Textserie Aszendent Teil 32


astroschmid auf
Facebook

Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto im ersten Haus beim Widder-Aszendenten


Der Jupiter im ersten Haus beim Widder-Aszendenten

 Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin energisch (Widder) und zuversichtlich (Jupiter) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.

 Jupiter im ersten Haus gibt dem Widder-Aszendenten eine geistige Note. Diese Menschen sind oft höchst optimistisch und packen die Dinge des Lebens entschieden an. Sie können motivieren und begeistern. Daher sind viele von ihnen gute Vorgesetzte, die darauf achten, dass es im Team ein echtes Miteinander gibt. Mehr noch, sie setzen sich gern dafür ein, dass Unrecht gesühnt wird und dem Recht des Einzelnen Nachdruck verliehen wird. Zuweilen kann eine selbstherrliche Note mitschwingen, weil man die scheinbare (oder tatsächliche) Kleinlichkeit anderer nicht nachvollziehen kann. Aber diese Widder-Aszendenten sind dem Wesen nach hilfsbereit und offen.   
Ist Jupiter im Widder, will man im Leben möglichst ohne Einschränkungen vorankommen und seine eigenen Erfahrungen machen. Man ist sehr freiheitlich eingestellt.
 
Ist Jupiter im Stier, erfährt Jupiter eine gewisse Bindung an das Materielle und Körperliche. Die Zuversicht Jupiters ist wird dann etwas mehr die Aspekte von Sicherheit und Stabilität berücksichtigen wollen.
 
 
Der Saturn im ersten Haus beim Widder-Aszendenten

 Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin energisch (Widder) und ernsthaft (Saturn) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Widder-Aszendenten sind nicht bekannt für einen langatmigen Willen Widerständen zu trotzen. Was nicht auf Anhieb funktioniert, wird schnell einmal fallen gelassen. Ist der Saturn aber beim Widder-Aszendenten im ersten Haus, gibt man nicht so schnell auf. Die Energie kombiniert sich mit Beharrlichkeit. Saturn im ersten Haus hat eine gewisse Disposition dazu, sich für alles verantwortlich zu fühlen und ein schlechtes Gewissen zu haben, wenn man nicht allen und allem entsprechen kann. Beim Widder-Aszendenten ist dies aber meistens nicht so ausgeprägt. Sie wollen zu sich stehen und beugen sich daher auch nicht allen Forderungen, welche an sie herangetragen werden.
Ist Saturn im Widder, hat man einen hohen Anspruch an sich selbst. Man leistet besonders viel und kann phasenweise echt hartnäckig sein.
 
Ist Saturn im Stier, will man die Fäden in der Hand halten, man will konkrete Resultate und man kann dazu neigen, sich festzufahren und dabei sogar die Freude am Tun zu verlieren.
 
 
Der Uranus im ersten Haus beim Widder-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin energisch (Widder) und unabhängig (Uranus) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Die kann zu einem echt emanzipierten Wesen führen, aber auch ein Ego anzeigen, das nirgends mitmachen will. Widder-Aszendenten sind an sich schon eigenständig, haben sie den Uranus im ersten Haus, dann können es mutige Abenteurer sein, oder wenn sie gemäßigt sind, wissen sie doch stets um ihre Einzigartigkeit. Wenn es um die Durchsetzung Ihrer persönlichen Bedürfnisse geht, können sie sehr ungewöhnliche Wege einschlagen. Auf Zwang reagieren sie reizbar und suchen wann immer möglich, sich daraus zu befreien. Das kann auch bedeuten, dass man nur wenig emotionale Nähe zu seinen Mitmenschen zulassen kann. So ist ihr Selbst in einem steten Balanceakt zwischen persönlichen Eigenheiten und dem was sie nach außen zeigen.
 
Steht Uranus im Widder kann die Unabhängigkeit stärker zum Vorschein treten, als wenn Uranus in Stier ist. Uranus wirkt im Zeichen weniger auf die individuellen Eigenschaften. Uranus in den Zeichen zeigt eher gesellschaftliche Modeerscheinungen an.
 
 
Der Neptun im ersten Haus beim Widder-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin energisch (Widder) und doch gelöst (Neptun) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Neptun im ersten Haus macht den Widder-Aszendenten weicher, man erlebt sich sowohl aktiv wie auch empathisch. Zuweilen kann diese Kombination bedeuten, dass man zu schnell aufgibt, wenn Widerstände vorhanden sind. Neptun besänftigt den Kriegsgott Mars, der zum Widder-Aszendenten gehört. Und das kann bedeuten, dass man sich manchmal wie ausgeliefert fühlt, weil man die Dinge zu nahe an sich heranlässt. Man wird herausfinden müssen, wo und wem gegenüber man sich öffnen kann und wem oder was man besser aus dem Weg geht.  
 
Zurzeit leben keine Widder-Aszendenten mit Neptun im ersten Haus. Neptun wird erst im Jahre 2026 wieder in den Widder gehen. Letztes Mal war Neptun zwischen 1861 und 1876 im Widder.
 
 
Der Pluto im ersten Haus beim Widder-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin energisch (Widder) und entschieden (Pluto) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Diese Widder-Aszendenten verfügen über eine geballte, konzentrierte Kraft, die Außergewöhnliches leisten kann. Die Kraft muss aber ein angemessenes Betätigungsfeld finden. Denn sie kann auch zu tyrannischer Selbstbehauptung und tragischer Selbstzerstörung ausarten, wo keine höheren, sozialen, ethischen oder spirituellen Ziele gesetzt sind.
Zurzeit leben keine Widder-Aszendenten mit Pluto im ersten Haus. Pluto war letzten Mal zwischen 1824 und 1852 im Widder und wird erst 2068 wieder in den Widder gehen.

-----------------

Zurück zu der Auflistung der aktuellen Themen.
 
Werbeblock

arrowTop