Textserie Aszendent Teil 37


astroschmid auf
Facebook

Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars im ersten Haus beim Krebs-Aszendenten
 

Die Sonne im ersten Haus beim Krebs-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin gefühlsorientiert (Krebs) und doch Handlungsstark (Sonne) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Krebs-Aszendenten sind empfindsame Persönlichkeiten. Sie können das Gefühl von Geborgenheit vermitteln und wenn sie verletzt werden, geht ihnen das tief. Doch können sie eine harte Schale an den Tag legen, um ihre Sensibilität zu schützen. Sie mögen aber nicht streiten und ziehen sich oft eher zurück, als sich zu wehren. Allerdings sind andere darauf angewiesen, dass sie offen sagen, was sie brauchen. Krebs-Aszendenten erwarten oft, dass andere über die gleiche Sensibilität verfügen wie sie und sind dann enttäuscht, weil der andere nicht merkt, was sie sich wünschen. Viele sind ganz erstaunt, wie oft andere etwas für sie tun, wenn man ihnen nur sagt, was man braucht. Ist die Sonne im ersten Haus, dann wissen diese Krebs-Aszendenten aber wer sie sind und sie lassen sich nicht so leicht verunsichern. Und sie können andere echt mit ihrer Schaffenskraft überraschen, wenn sie sich ein Ziel gesetzt haben. Die Durchsetzung der eigenen Person erfolgt emotional oder instinktiv triebhaft, aber kaum je wirklich egoistisch.
 
Die Krebs-Sonne im ersten Haus beim Krebs-Aszendenten: Die Sonne (Wille zu Selbstentfaltung) in Krebs (Romantik und Geborgenheit) im 1. Haus (Durchsetzung der eigenen Person) führt zu einer gefühlsmäßigen Persönlichkeit mit einem Hang zu liebevoller Selbstbezogenheit. Diese Menschen lassen sich von Sympathie und Antipathie leiten und bei ihrem Tun gibt meistens das Gefühl den Ausschlag. Wenn ihnen jemand gefällt, dann wird er schnell herzlich aufgenommen. Wenn sie von etwas begeistert sind, können sie schwärmen und fast nicht verstehen, dass andere das vielleicht gar nicht so gut finden. Wenn ihnen jemand aber nicht sympathisch ist, dann können sie recht abweisend und im Extremfall sogar ziemlich giftig werden. Doppelkrebse (Sonne und Aszendent in Krebs) können sich gut wehren, wenn es das Leben erfordert. Ihr Ego kann schnell verletzt sein. Man sollte ihnen also mit Takt und Gefühl begegnen. 
 
Die Löwe-Sonne im ersten Haus beim Krebs-Aszendenten:
 
Einerseits der Wunsch nach aktiver Selbstdurchsetzung (Löwe) und andererseits das Bedürfnis nach Geborgenheit (Krebs). Dies ist nicht immer leicht unter einen Hut zu bringen und verursacht eine Wechselwirkung, möglicherweise innere Unausgeglichenheit. Der Drang zu handeln ist bei diesen Krebs-Aszendenten hoch, doch können Vorhaben am Durchhaltewillen scheitern; man ist leicht beleidigt, wenn etwas nicht so läuft, wie man sich das gewünscht hat. Doch sind diese Menschen gute, einfühlsame Freunde die oftmals über eine besondere Herzlichkeit verfügen. Sie sind großzügig und dennoch irgendwie vorsichtig. Denn ausnützten lassen wollen sie sich nicht. Wenn man ihnen liebevoll schmeichelt, kann man sie aber beeinflussen und bei ihnen ihre Freigiebigkeit abgewinnen. Sie geben also gerne und herzhaft. Will man sie hingegen ausnutzen, dann können sie ganz kalt und sogar abweisend reagieren. Sie haben also ein sonniges Wesen, aber man sollte keine falschen Spiele mit ihnen spielen.
 
 
Mond im ersten Haus beim Krebs-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin gefühlsorientiert (Krebs) und emotional (Mond) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Mond im 1. Haus ist ein Hinweis auf eine besondere Sensibilität in Bezug auf das Verhalten der Mitmenschen. Deshalb neigen diese Menschen dazu, eher zu reagieren als bewusst zu agieren. Sie wollen sympathisch wirken, was sie zuweilen etwas launisch erscheinen lässt. Die Schwierigkeit bei Mond im ersten Haus besteht darin, dass man emotional überflutet wird und damit überfordert sein kann. Einige halten ihre Gefühle deshalb verdeckt und zeigen sich besonders widerstandsfähig, was aber auf Dauer nicht glücklich machen kann. Der Mond kann im Krebs oder im Löwen sein.
 
Der Krebs-Mond im ersten Haus beim Krebs-Aszendenten: Das ist etwas viel Mond und Krebs. Diese Menschen haben ein starkes Seelenleben, sind geprägt von Hilfsbereitschaft, Phantasiereichtum und oft auch von Verträumtheit die voller Einfühlungsvermögen ist. Die hohe Sensibilität macht sie anfällig für Gefühle und Handlungen anderer, sie fühlen sich schnell verletzt, neigen in der Folge dazu sich in Ihr Schneckenhaus zurückzuziehen. Sie leiden stärker an Willkür, Intoleranz, Besserwisserei und Engstirnigkeit als andere. Aber Achtung! Sie wollen nicht bemuttert werden und haben ein erhebliches Stolz- und Ehrgefühl. Es macht Sie wütend bemitleidet oder belächelt zu werden. Solche Erfahrungen bestärken in ihnen dann den Wunsch nach Rückzug. Vielleicht legen Sie sich hin und wieder eine distanzierte und schroffe Verhaltensweise zu, um nicht als großes Kind betrachtet zu werden und Übergriffe in die Intimsphäre erdulden zu müssen. Einige zeigen deshalb extremer Ehrgeiz, Leistungswille, Ausdauer, politisches oder soziales Engagement, riesiges Bemühen um öffentliche Anerkennung in der Hoffnung, so Liebe und Zuwendung zu bekommen. Man muss bei dieser Stellung aber auch sagen, dass viele mit ihrer Sensibilität im Reinen und sehr glücklich damit sind.
 
Der Krebs-Mond im ersten Haus beim Zwillinge-Aszendenten: Ist der Mond im Löwen, kommt ein nicht unerheblicher Stolz hinzu. Diese Menschen neigen dazu, sich als etwas Besonderes zu fühlen und möchten nur Kontakt mit Leuten, die ihnen würdig erscheinen. Sie sind aber aufrichtig und man weiß bei ihnen woran man ist. Sie besitzen viel Charme und ihre gesellschaftlichen Talente bringen ihnen viel Beliebtheit. Sie halten viel von Treue, doch ihre Empfänglichkeit für Schmeicheleien kann ihnen gefährlich werden. Wird ihr Stolz verletzt oder die verschenkte Liebe nicht honoriert, so sind sie sehr verletzt und können dann ausgesprochen kühl werden. Es sind im Grunde großzügige, herzliche Menschen, aber sie haben auch die Tendenz eine übergroße Erwartungshaltung zu hegen, sodass sie Enttäuschungen provozieren. Einige wurden in der Kindheit sehr verwöhnt und müssen als Erwachsene lernen, dass ihnen nicht alles einfach so zufließt. Haben sie das gelernt, sind diese Menschen ausgeglichen, strahlen Liebeswürdigkeit aus und können deshalb außerordentlich beliebt sein. 
 
 
Merkur im ersten Haus beim Krebs-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin geistig wach (Merkur) und gefühlsorientiert (Krebs) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Die gedankliche Aufmerksamkeit richtet sich bei diesen Menschen in erster Linie auf das Erfassen ihrer Selbst und ihrer Art zu sein. Sie sind wissbegierig und kommunikationsfreudig. Ihr Handeln beruht auf logischen und vernünftigen Überlegungen, kann aber auch von Ungeduld geprägt sein. Ihre geistig-intellektuellen Kräfte stellen sie in erster Linie in den Dienst der persönlichen Durchsetzung. Die Vielseitigkeit und Wachheit des Merkurs verleiht der Persönlichkeit geistige und körperliche Beweglichkeit.
 
Ist Merkur im Tierkreiszeichen Krebs, sind diese Menschen in der Lage ihre Gefühle mit dem Verstand zu verbinden. Sie denken mit dem Bauch könnte man sagen. Sie zeigen viel Verständnis, wenn andere das Bedürfnis verspüren über sich zu erzählen, denn sie wissen wie erleichternd ein Gespräch für die Seele sein kann. Sie selbst aber reden manchmal etwas zu wenig über ihre Gefühle, denn sie denken, dass andere schon erkennen, was sie bewegt. So kann es zu einer Erwartungshaltung kommen, die Missverständnisse erzeugt. Sie sollten also ihre Begabung über Gefühle zu reden nutzen.
 
Ist Merkur im Tierkreiszeichen Löwe, kommt eine Neigung hinzu alles selbst ganz gut bis besser zu wissen. Das kann diese Menschen in der Folge weniger sensibel erscheinen lassen, als sie sind. Wenn sie jedoch ein wirklich offenes Ohr für andere und deren Ansichten haben und sich auf andere Ansichten einlassen, dann dürften sie dafür eine ganze Menge an Anerkennung bekommen.
 
 
Venus im ersten Haus beim Krebs-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin für das Schöne (Venus) und das Gefühlsorientierte (Krebs) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Diese Menschen wollen als freundliche und liebenswürdige, oft auch möglichst attraktive Persönlichkeiten gelten. Was zuweilen auch zu einem ehrgeizigen Geltungsbedürfnis führen kann. Die Venus kann dabei im Krebs oder im Löwen stehen.
 
Ist die Venus in Krebs wird die Bezugnahme dieser Krebs-Aszendenten besonders gefühlsbetont, was auch eine entsprechende Verletzlichkeit bedeuten kann. Venus in Krebs bedeutet Empfindsamkeit. Die Reaktionen sind feiner, als wenn die Venus im Löwen ist. Man braucht viel Nähe und Intimität.
 
Ist die Venus im Tierkreiszeichen Löwe, werden diese Krebs-Aszendenten anspruchsvoller. Man möchte besonders attraktiv und liebevoll erscheinen und man hat schon die Erwartung, dass einem deshalb von den anderen eine gewisse Anerkennung gezollt wird. Zuweilen kann sich ein Hang zu Luxus zeigen.
 
 
Mars im ersten Haus beim Krebs-Aszendenten

 Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin aktiv (Mars) und doch gefühlsorientiert (Krebs) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Mars im ersten Haus zeigt gerne was er kann, er nimmt die Dinge an die Hand und setzt sich für seine Interessen ein. Diese Krebs-Aszendenten können überraschend zielstrebig sein. Damit verbunden ist eine gewisse Ehrlichkeit und Direktheit, mit der sie andere zuweilen echt überraschen.
 
Ist der Mars im Krebs, ist die Leistungsfähigkeit von Gemütszuständen abhängig. Geht es diesen Menschen gut, leisten sie viel, bis überdurchschnittlich viel. Sind Probleme vorhanden können Unlust oder nicht ausgelebter Ärger ihr Leistungspotential verringern.
 
Ist der Mars im Löwen, ist die Leistungsfähigkeit ausgeglichener. Man ist stolz, wenn man etwas leistet. Damit kann sogar ein gewisser Führungsanspruch einhergehen.

-----------------

Zurück zu der Auflistung der aktuellen Themen.
 
Werbeblock

arrowTop