Textserie Aszendent Teil 40


astroschmid auf
Facebook

Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto im ersten Haus beim Löwe-Aszendenten
 

Jupiter im ersten Haus beim Löwe-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin selbstbewusst (Löwe) und zuversichtlich (Jupiter) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Diese Löwe-Aszendenten sind fast immer sehr selbstbewusste und zuversichtliche Wesen. Sie schätzen großzügige, tolerante Menschen und sind selbst sehr offen, daher auch vielerorts beliebt und gerne gesehen. Eine unverkrampfte, heitere Ausstrahlung und ein weiter Horizont eröffnen ihnen gute Chancen im Leben. Sie haben geistige Qualitäten und setzen sich für gesellschaftliche Werte und Ethik ein. Allerdings kann eine Tendenz bestehen, die Dinge von weit oben zu sehen und andere ständig darüber zu belehren, wie man "richtig" zu leben habe. Der Jupiter kann im Löwen oder in der Jungfrau stehen.
 
Ist Jupiter im Löwen, ist das Wesen meist souverän, wohlwollend und tolerant. Ist Jupiter in der Jungfrau, kommt eine intellektuelle Seite hinzu, die eine mehr kritische Seit aufweist, als wenn der Jupiter im Löwen ist.
 
 
Saturn im ersten Haus beim Löwe-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin selbstbewusst (Löwe) und ernsthaft (Saturn) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Diese Löwe-Aszendenten neigen weit weniger zu Selbstdarstellung oder Selbstverliebtheit wie andere Löwe-Aszendenten. Es sind eher ernste Menschen, die im Leben etwas erreichen wollen und in der Verfolgung ihrer Ziele sehr konzentriert und ausdauernd sind. Durch Leistung und Zuverlässigkeit wollen sie Zuwendung und Anerkennung erwirken. Doch kann ein Löwe-Aszendent nicht wirklich strahlen, wenn er dauernd den eigenen oder den Erwartungen anderer entsprechen muss. So kommt es vor, dass einige dieser Menschen nach außen hin, eine betont lässige Art an den Tag legen oder so tun, als würde ihnen nie etwas nahe gehen. Doch führt dies nicht zum erhofften Erfolg. Einige schwanken zwischen Selbstüberschätzung und Minderwertigkeitsgefühlen. Es geht bei Saturn im ersten Haus darum, dass man sich selbst achtet und sich selbst einen realistischen Wert zugesteht. Wenn diese Menschen den Mut aufbringen, zu sich zu stehen, vor allem auch im emotionalen Bereich, werden sie mehr und mehr Zuwendung und Herzlichkeit in Ihrem Leben erfahren können. Bedenke, dass du nichts erhältst, was du nicht gibst. Gib also Wert, Anerkennung und Herzlichkeit und du wirst genau das erhalten. Der Saturn kann im Löwen oder in der Jungfrau stehen.
 
Ist der Saturn im Löwen fürchtet man sich eher davor, sich lächerlich zu machen, ist der Saturn in der Jungfrau, ist es eher die Befürchtung nichts Wesentliches leisten zu können, die Ängste verursacht. Saturn wirkt in den Häusern weit mehr als in den Zeichen.
 
 
Uranus im ersten Haus beim Löwe-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin selbstbewusst (Löwe) und unabhängig (Uranus) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Uranus war zwischen 1956 und 1962 im Löwen und wird erst in den 40iger-Jahren wieder in dieses Zeichen gehen. Diese Löwe-Aszendenten brillieren auf ihre eignen Weise. Dem Konventionellen, also dem was man so tut, weil es alle tun, können sie nicht viel abgewinnen. Viel mehr versuchen sie alles auf eine möglichst andere Art zu tun, als es normalerweise getan wird. Sie müssen sich daher stets zwischen Anpassung und Eigenheiten entscheiden, was einigen unter ihnen einen unruhigen Zug gibt. Der Löwe möchte ja glänzen, doch wie sollte er das erreichen, wenn er der allgemeinen Mode nicht folgen will? Bei einigen kann das zu Zerrissenheit und einem steten sich lösen wollen aus den Gegebenheiten bedeuten. Bei anderen kann es sich um besondere Talente handeln, mit denen sie andere verblüffen. Manchmal tun diese Menschen besonders cool, als ob sie kaum etwas beeindrucken könnte. Doch der Löwe-Aszendent muss, um glücklich zu sein, sein Herz strahlen lassen. Es wäre schade, mehr im Denken zu sein, als im Herzen. Man kann auch als unabhängiger Mensch, eine großartige Herzlichkeit leben, auch gegenüber Menschen die scheinbar allzu normal oder angepasst sind.
 
Uranus bleibt durchschnittlich 8 bis 9 Jahre in einem Zeichen, weshalb er in einem persönlichen Horoskop praktisch nur noch im Haus zu deuten ist.
 
 
Neptun im ersten Haus beim Löwe-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin selbstbewusst (Löwe) und inspirativ (Neptun) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Neptun war von 1914 bis 1928 im Löwen und wird erst in den 80er-Jahren wieder in dieses Zeichen gehen. Löwe-Aszendenten mit Neptun im ersten Haus sind also schon ziemlich reife Menschen. In der Regel gibt Neptun im ersten Haus eine sensible Persönlichkeit. Man nimmt die Schwingungen der Umwelt wahr und man kann daraus Erkenntnisse schöpfen oder aber es kann auch sein, dass einem die eigene Sensibilität verwirrt. Es geht also darum, sich selbst anzunehmen, wie man ist und nicht, wie andere einem sehen wollen. Da Löwe-Aszendenten gerne strahlen und erwarten, dass man sie wertschätzt, kann diese Stellung recht herausfordern sein. Wer genügen Kraft hat, sich selbst als leuchtendes Wesen wahrzunehmen, der gewinnt viele Einsichten in das Leben und das Wesen der Menschen. Wer von der Zustimmung und Bewunderung der Umgebung abhängig ist, der wird eher die verwirrende Seite, dieser Konstellation erleben. Viele müssen durch arge Enttäuschungen gehen, ehe sie verstehen, dass die Liebe stets in einem selbst ist und daraus die Liebe der anderen erwächst.  
 
Neptun kann im Löwen oder in der Jungfrau sein. Ist Neptun im Löwen, wird man vor allem erkennen müssen, dass der persönliche Glanz nicht dadurch entsteht, dass man so tut als ob. Ist Neptun in der Jungfrau, geht es mehr darum, das man nicht alles kontrollieren oder berechnen kann. Die Dinge sind wie sie sind.
 
 
Pluto im ersten Haus beim Löwe-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin selbstbewusst (Löwe) und eindeutig (Pluto) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Löwe-Aszendenten mit Pluto im ersten Haus sind sehr starke Persönlichkeiten. Sie können gewaltige Energien aufbringen um zu bekommen, was sie wollen. Das kann dazu führen, dass sie sich selbst als das Größte und Beste betrachten, alles nach ihrem Kopf gehen muss und dass sie andere für ihren Vorteil manipulieren. Sie dulden keine Unterdrückung ihrer freien Entfaltung. Die eigenen Leistungen werden überschätzt, die Leistungen der anderen gering geachtet. Wenn sie ihren Willen nicht auf für alle nützliche Ziele lenken, sind sie stets in Gefahr, Macht um der Macht willen auszuüben. Manchmal kommt auch das schiere Gegenteil zum Tragen. Dann sind es Menschen die meinen nie gut genug zu sein, sie erwarten in diesem Fall einfach viel zu viel von sich selbst. Bei dieser Kombination geht es darum, von fixen Ideen und Extremen herunterzukommen. Durch sensibles Nachempfinden, dessen was man sich selbst oder anderen abverlangt, kann Einsicht und Linderung in das Leben kommen. Zu Hilfe kommt diesen Menschen die Fähigkeit zu gründlicher Analyse. Sie werden erkennen, dass Extreme nicht der richtige Weg sind. Löwe-Aszendenten werden glücklich, wenn sie ihr Licht und ihre Herzenswärme für alle ausstrahlen. Das ist ihre wahre Größe.
 
Der Pluto kann im Löwen oder in der Jungfrau sein. Ist der Pluto im Löwen, geht es mehr um den eigenen Stolz. Ist er in Jungfrau geht es mehr um die Leistungen und Fähigkeiten, die man im Leben entwickeln kann.

-----------------

Zurück zu der Auflistung der aktuellen Themen.
 
Werbeblock

arrowTop