Der Qunicunx anhand des Skorpion-Zeichens


astroschmid auf
Facebook

Der 150°- oder Quincunx-Aspekt anhand des Skorpionzeichens


Widder und Zwillinge haben einen Anklang in Waage, weil sie im 150°-Aspekt oder Qunicunx zum Skorpion stehen.

Skorpion ist das Zeichen, das sich festbeißt und seine Ziele erreichen will. Verausgabung und leidenschaftliche Hingabe an sein Werk ist sein Leben. Doch kann der Skorpion seine begehrende Kraft nicht mit klarem, emotionslosem Verstand (Anklang von Zwillinge) regulieren, verausgabt er sich bis zur Selbstzerstörung in zwanghaftem Aktivismus. Er verfällt in Extreme, gönnt sich selbst keine Ruhe mehr und wird früher oder später seine Energie so ausgepowert haben, dass er in sich zusammenfällt und dann praktisch gar nichts mehr leisten kann.

Wo er klare, realistische Ziele verfolgt, da stehen ihm gewaltige Energien (Anklang von Widder) zur Verfügung. Doch wird er zu Leistung von außen gezwungen, kann seine Kraft mitunter augenblicklich versiegen. Auch das ist ein Anklang von Widder, der sich gegen jede Art von Fremdbestimmung wehrt und am liebste nur tun würde, was er will.

Skorpion neigt zu Extremen. Er muss die Tat (Widderanklang) ausführen und erst danach beginnt er zu verstehen (Zwillingeanklang) was er getan/geleistet hat. Skorpione sind ähnlich individualistisch wie Widder, doch im Gegensatz zu Widder, erträgt der Skorpion Widrigkeiten gut. Er trotzt dem Schicksal und bleibt am Ball. Allerdings, wenn er in einer nicht zu gewinnenden Sache, nicht mit klarem Verstand (Zwillinge) einsieht, dass das Ziel nicht zu erreichen ist, könnte er mit seiner Prinzipienreiterei sich selbst zu Grunde richten.

Skorpion sucht stets hinderliche Fesseln zu sprengen (Widderanklang). Er hat eine konsequente Ablehnung von Eingriffen auf seine Person und reagiert darauf mit seinem berühmten Stachel. Indes neigt der Skorpion selbst dazu, übergriffig zu werden und anderen zu sagen, was richtig und was falsch ist. Das wiederum kann ihm erbitterte Anfeindungen (Widderanklang) bescheren.

Nach ganz unvoreingenommener Denkart (Zwillingeanklang) zu streben, ist also für einen Skorpion besonders wichtig. Nicht zuletzt für ihn selbst und seine eigene körperliche und seelische Gesundheit. Der klare Verstand erkennt, dass das Leben nicht immer mit fixem Willen dahin gebracht werden kann, wo man es haben will. Und ein reifer Skorpion erkennt darin sogar einen höheren Sinn. Jeder Skorpion musste schon einsehen, dass gewisse Dinge letztlich doch richtig waren, obschon er diese lange nicht wahr haben wollte.

Skorpione lieben scharfe Debatten (Zwillingeanklang) bei denen es sich um interessante Dinge dreht. Seine Rede (Zwillingeanklang) und seinen taktische (Skorpion) Gewandtheit (Zwillingeanklang) ist oft bewundernswert. So können Skorpione mitunter Zuhörer regelrecht in ihren Bann ziehen.

Durch seinen Anklang von Zwillinge versteht es der Skorpion im Geheimen (Skorpion) die Fäden in Händen (Zwillingeanklang) zu halten, zu führen und zu leiten, ohne dass andere das bemerken. Deshalb können Skorpione fremde Netze durchschauen, aufdecken und sind doch selbst in der Lage, eigene Netze verborgen zu halten.
Skorpione neigen zu innerer Überhitzung (Widderanklang), und sie müssen sich dann und wann Luft machen und greifen unerwartet heftig an (Widderanklang). Irgendetwas hat sie zum überschäumen gebraucht, da reißen (Widder) die Schranken (Skorpion), damit sich Spannung entladen kann.

Der Skorpion hat also sehr viele gute Qualitäten. Doch darf er sich nicht gegen alle Logik (Zwillingeanklang) verrennen und muss lernen im Kämpfen (Widderanklang) auf mal die eignen Grenzen (Skorpion) zu erkennen.  So bleibt er gesund und kann auch mal mit sich und seinen Leistungen zufrieden sein, das Leben genießen und sogar einen echt guten Humor entwickeln.

Herzlich
Peter, der Astro-Schmid

Demnächst der Qunicunx anhand des Zeichens Schütze. Stier und Krebs sind im 150°-Aspekt zum Skorpion.

      Zurück zu der Auflistung der aktuellen Themen.

 
Werbeblock

arrowTop