Der Qunicunx anhand des Waage-Zeichens


astroschmid auf
Facebook

Der 150°- oder Quincunx-Aspekt anhand des Waagezeichens


Fische und Stier haben einen Anklang in Waage, weil sie im 150°-Aspekt oder Qunicunx zur Waage stehen.

Waage ist das Zeichen der ausgleichenden Schönheit, der Verbindungen und des Abschieds. Ihr Symbol ist die untergehende Sonne am Horizont. Verabschiedet wird der Werktag (das der Waage vorangehende Zeichen ist Jungfrau, das Zeichen der Arbeit). Bei Sonnenuntergang zeigt sich der Himmel nochmals von seiner schönsten Seite. Auch wird im Monat der Waage der Sommer verabschiedet und der Herbst begrüßt.

Waage hat einen Anklang von Stier, dem die Blumen, das Blühen zugeteilt werden. Die Waage zieht es zu den schönen Dingen hin und will mit ihnen in Beziehung treten. Die Blume (Stier) ist fest auf dem Platz und im Boden sind ihre Wurzeln. Wenn Waagen sich zu keiner festen Beziehung entschließen (Stier) können, da noch so viel anderes Schönes zu sehen ist, dann irren sie im Leben vom Einen zum Anderen, bleiben unverbindlich und deshalb auch unerfüllt.

Die Waage hat Anklang in Fische. Die Waage will alles (Fische) miteinander verbinden. Doch das braucht einen festen Grund (Stier). Waagen malen gerne, schmücken aus, denn da finden sie nicht nur die Schönheit, sondern auch die unendlichen Farben und Formen (Fische) die sie auf einem Bild, in einer Einrichtung, eine reale Erscheinungsform (Stier) geben können.

Dieses Prinzip ist auch in den menschlichen Verbindungen zu erkennen. Aus den Vielen (Fische) werden einzelne Menschen gewählt um mit ihnen eine verbindliche (Stier) Beziehung einzugehen, was besonders in der Partnerschaft, bei der Waage zum Himmel (Fische) auf Erden (Stier) führen kann. Bei keiner oder falscher Wahl, kann aber auch da Gegenteil, die unerfüllte (das Negative der Fische) und die bequeme, aber wertlose (das Negative des Stiers) Verbindung zu Stande kommen.

Wenn also Waage die echte Harmonie will, dann muss sie aus den Vielen (Fische) das real Richtige (Stier) wählen. Entschieden und fest (Stier) in der Verbindung findet Waage die erfüllende (Fische) Partnerschaft, die Heimat im Herzen mit sich selbst und dem Partner. Anders ausgedrückt: Nicht der Schein (das Negative Fische) der Harmonie, sondern die echte Offenheit (das Positive der Fische), und nicht das Habenwollen von Schönheitswert (das gewöhnliche des Stiers), sondern die stabile Entschiedenheit (das Basisgebende des Stiers) zum Partner, bringt die Seelen in echter Harmonie zusammen.

Es dürfen sich gerne auch Waage-Aszendent (Persönlichkeit/Ego) und Mond in der Waage (Gefühle/Bedürfnisse) angesprochen fühlen.

In diesem Sinne: Ich wünsche allen verbindliche (Stier) und erfüllende (Fische) Partnerschaften (Waage).

Herzlich
Peter, der Astro-Schmid

Demnächst der Qunicunx anhand des Zeichens Skorpion. Widder und Zwillinge sind im 150°-Aspekt zum Skorpion.

      Zurück zu der Auflistung der aktuellen Themen.

 
Werbeblock

arrowTop