ol2 Mondknoten
leer

mondknoten  Die Mondknoten: Ganzheitliches Entwicklungspotential

Die Mondknoten sind keine Himmelskörper. Sie werden aus den Schnittpunkten der Sonnen- und Mondbahn errechnet. Dabei stehen sich der nördliche und der südliche Schnittpunkt genau gegenüber. Die Mondknoten werden daher als Mondknotenachse gedeutet. Eingezeichnet wird im Horoskop aber nur der aufsteigende Mondknoten.  

Bedeutung

Die Mondknoten zeigen einen wesentlichen Teil dessen an, was man als Lebensaufgabe bezeichnen könnte. Also wo man sich auf seinem Lebensweg in einem ganzheitlichen Sinn entwickeln kann. Der absteigende Mondknoten (wird im Horoskop nicht eingezeichnet) gibt Hinweise auf Veranlagungen, die eher unbewusst vorahnden sind und gewissermaßen ein Gegenspiel zu dem aufsteigenden Mondknoten (wird im Horoskop eingezeichnet) darstellt.

Es geht darum, eine Veranlagung in Richtung Ganzheitlichkeit weiterzuentwickeln. Das Wachstumspotential liegt im aufsteigenden Mondknoten. Oft werden Mondknoten in Vergangenheit und Zukunft eingeteilt. Wobei die Vergangenheit überwunden werden muss, damit das Potential erweckt werden kann. Vor allem da, wo die Mondknoten karmisch gedeutet werden, kann dies aber zu falschen Schlüssen führen und dazu veranlassen, sich schuldig und unwert zu fühlen. Diese Form der Deutung halte ich für recht bedenklich. Wollen wir uns dem Licht zuwenden, sollten wir uns doch nicht an die dunklen Seiten binden, dem was hinter uns liegt. Der Mondknoten zeigt also Potentiale zur eigenen Freude und nicht Pflichten zur Sühne.

Mondknoten in den Häusern

Wichtiger Hinweis: Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 
Zweiter wichtiger Hinweis: Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10 Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet. Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel eines Hauses befindet.

 

Feuerhäuser

    Mondknoten im 1. Haus

Erdehäuser

      Mondknoten im 2. Haus

Lufthäuser

      Mondknoten im 3. Haus

Wasserhäuser

      Mondknoten im 4. Haus

    Mondknoten im 5. Haus

      Mondknoten im 6. Haus

      Mondknoten im 7. Haus

      Mondknoten im 8. Haus

    Mondknoten im 9. Haus

      Mondknoten im 10. Haus

      Mondknoten im 11. Haus

      Mondknoten im 12. Haus

Werbeblock

arrowTop

   

Linktips
 

Die Elemente

Aszendent kombiniert mit
Sternzeichen

Sternzeichen
kombiniert mit
Mondzeichen

Partnervergleich Mondzeichen

 

 
menüramenUnten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

            Valid XHTML 1.0 Transitional