Mars im sechsten Haus


astroschmid auf
Facebook

Mars = Tatkraft im 6. Haus = Arbeit und Anpassung: Es wird viel Energie für Arbeit eingesetzt, leistungsorientiert. Fühlt sich bei seinen Arbeiten schnell angegriffen oder gemassregelt, was zu übertriebenen Reaktionen führen kann.

Du gehst mit Energie und Eifer an die Arbeit und stellst (zu?) hohe Forderungen an dich selbst. Kollegen und Vorgesetzte erleben dich als energischen und zielgerichteten Mitarbeiter, der mit Eifer und Effizienz und einer gewissen Freude die tägliche Arbeit in Angriff nimmt. Übernehmen solltest du dich aber nicht, und anderen gar ihre Arbeit aus der Hand nehmen. Das würde wohl eher zu Streit als zu gemeinsamer Zusammenarbeit führen. Dein enormer Fleiss kann also auch den Argwohn anderer erregen.

Deine leistungsintensive Arbeitsverrichtung erfordert es, dass du möglichst ungestört bist, denn andere bringen dich vielleicht nur aus dem Rhythmus. Doch es ich auch wichtig für dich, dass du Teamfähigkeit bewusst erlernst. Dabei wirst du feststellen, dass es nicht nötig ist, dass du immer alles selber erledigst. In deinem Bestreben, alles richtig zu machen, neigst du dazu, anderen nicht zuzutrauen, dass diese eine Aufgabe ebenso gut erledigen können wie du. Dies kann dazu führen, dass man dich als belehrend und eigensinnig empfindet.

Doch bist du auch einsichtig und die Anliegen und Schwierigkeiten deiner Mitmenschen machen dich betroffen, daher wirst du mit der Zeit den richtigen Weg bei deiner Arbeit finden.

Hinweise zur unterschiedlichen Bedeutung der Gestirne in Zeichen und Haus.

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10 Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Werbeblock

arrowTop