Merkur im fünften Haus


astroschmid auf
Facebook

Merkur = Verstand und Vielseitigkeit im 5. Haus = Selbstausdruck und Freude. Gute verbale Ausdruckfähigkeit, lebendig, überzeugend und charmant vortragen können, evtl. aber auch intellektuelle Eitelkeit. Organisationstalent und Ideenreichtum.

Deine intellektuelle Kraft führt dich vor allem in die Bereiche der Organisation deiner eignen Vorhaben. Dabei kannst du sowohl stolz und selbstbezogen, aber auch heiter und witzig sein. Auf der einen Seite willst du durch das Gespräch die Richtigkeit deiner Sicht bestätigen, auf der anderen Seite willst du mit deinen Worten gut ankommen.

So provozierst du manchmal ohne Absicht, bist aber selbst sehr empfindlich wenn dir jemand zu nahe tritt. Dann kann aus Spaß, ohne erkennbaren Grund plötzlich Ernst werden. Du ziehst jedoch den vergnüglichen und anregenden Umgang in Gesprächen einer konfliktbehafteten Auseinandersetzung vor und nutzt deine Zeit lieber mit dem Entdecken von neuen Zusammenhängen, anstatt dich auf die ewig gleiche Diskurse einzulassen.

Dein Denken richtet sich sehr stark auf dich selbst und das was du tun kannst und wahrscheinlich weißt du sehr genau was du willst. Eine emotional überhöhte Selbstdarstellung, die zu geistiger Arroganz führt, kann in dieser Merkurstellung enthalten sein, wird aber nur dann aktiv, wenn auch andere Horoskopfaktoren auf Selbstüberhöhung deuten.

Hinweise zur unterschiedlichen Bedeutung der Gestirne in Zeichen und Haus.

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10. Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Werbeblock

arrowTop