Chiron im elften Haus


astroschmid auf
Facebook

Chiron = Befreiung durch Verletzung im 11. Haus = Gesellschaft und Emanzipation. Ist unangepasst und hat doch das Bedürfnis an der Gesellschaft teilzuhaben. Mus seinen klaren Standpunkt finden und diesen vertreten.

Diese Stellung deutet auf die Erfordernis hin, persönliche Ideen und Ideale zu kreieren. Auch wenn du das Potential hast, ein origineller Denker zu sein, neigst du vielleicht dazu, stereotype Einstellungen zu übernehmen, anstatt zu riskieren, deine eigene Meinung zum Ausdruck zu bringen. Es wäre angebracht, dein individuelles Bewusstsein schöpferisch-konkret und mit rationaler Unterscheidungsfähigkeit einzusetzen.

Was heisst das? Die Aussage von Chiron im 11. Haus ist, dass du deine eigenen Ideen verwirklichen sollst, auch wenn du damit vorübergehend sehr angreifbar werden solltest. Erst wenn du bereit bist, deine eigenen Ideen selbst ernst zu nehmen und mit diesen durchs Feuer der Erprobung gehst, dann wird sich dir erschliessen, welche dieser Ideen genial sind und welche du am besten wieder fallen lassen solltest.

So schaffst du dir deine eigene Wahrheit und deine eigene Vision von der Welt, wirst zu jemandem der seine Eigenheiten lebt und dadurch ehrlich und einzigartig ist. Doch auf dem Weg dahin, wirst du nicht umhinkommen dir einige Verletzungen zuzuziehen und Prüfungen bestehen müssen. Wenn du dazu bereit bist, dann wirst du dein Errungenschaften geniessen können und andere, die auf einem ähnlichen Weg gehen, unterstützen können. Die Welt braucht neue Ideen und vor allem mutige Menschen welche diese hervorbringen.

Hinweise zur unterschiedlichen Bedeutung der Gestirne in Zeichen und Haus.

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10 Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Werbeblock

arrowTop