Chiron im zwölften Haus


astroschmid auf
Facebook

Chiron = Befreiung durch Verletzung im 12. Haus = Idealismus und Auflösung: Vertiefte Studien, Mitgefühl, Einheit suchend, ins Unbekannte vorstossen müssen. Will und muss die rein fassbaren Begriffe überwinden. Kann auch Hinweis auf Heilerfähigkeit aber auch Desorientierung sein.

Die Entwicklung von Eigenständigkeit und der damit verbundenen Ablösung von einem fassbaren Begriff von Normalität oder auch die Ablösung von einem fassbaren Gottesbegriff, ist hier möglich aber oft von Schuldgefühlen begleitet. Eine kreative Lösung könnte eine gesunde Dosis praktischen Sinns und Eigeninteresses sein.

Chiron im 12. Haus will die eigenen Seelentiefen ergründen und sich diesen bewusst werden. Er sucht nach der Verbindung zwischen dem Selbst und dem Allumfassenden. Wenn die Bereiche des Freien und Eigenständigen mit den Bereichen des Allumfassenden verbunden sind, dann kann ein ausserordentliches Verständnis für die Welt und der Menschen erlangt werden. Dazu muss aber Mut aufgebracht werden in unbekannte Wahrheiten vorzudringen, was selten ohne schmerzliche Erkenntnisse einher gehen kann. Das Verständnis das durch diesen Prozess erreicht wird, kann aber für das Eigenleben zu einem ganz besonderen Glücksfall werden.

Hinweise zur unterschiedlichen Bedeutung der Gestirne in Zeichen und Haus.

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10 Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Werbeblock

arrowTop