Mond im zehnten Haus


astroschmid auf
Facebook

Mond = Gefühlswelt im 10. Haus = Lebenszielsetzung. Dies führt zu einem Bedürfnis von allen geachtet, ja möglichst sogar geliebt zu werden. Die Gefühle werden an die Gesellschaft und den Zeitgeist angepasst. Was auch Beschneidung der eigenen Emotionen bedeuten kann.

Du bist geduldig, pflichtbewusst und in der Äußerung deiner Gefühle eher nüchtern und zurückhaltend. Das Bedürfnis nach Ansehen und Anerkennung ist ausgeprägt und gekoppelt mit einer unterschwelligen Angst den Ruf zu verlieren, wenn du Fehler machen würdest. Doch in den allermeisten Fällen zeigt sich eine glückliche Hand im Umgang mit der Öffentlichkeit. Allerdings musst du darauf achten, dass du dich nicht von äußerer Bewunderung abhängig machst.

Die eigene Karriere planst du eher gefühlsmäßig, als intellektuell. Du bist wahrscheinlich ein genügsamer Mensch, doch wenn du nicht weiterkommst, bist du unbefriedigt und niedergeschlagen.

Du neigst zu Kontrolle deiner Gefühle, was aus Kindheitserinnerungen herrühren kann, denn gemäß Forschungsergebnissen, waren Menschen mit Mond im 10. Haus selten Wunschkinder. Doch könnten die Eltern (falls der Umstand so war) dies schöngelogen haben und es kam zu keiner echter Zuwendung zum Kind. Die subtilen Empfindungen des Kindes wurden nicht erkannt oder durch das Kind selbst verdrängt. Das Kind passte sich an die familiären und gesellschaftlichen Regeln an, die spontanen Impulse hat es zurückgenommen. Das muss nicht so gewesen sein. Doch wirken Kinder mit Mond im 10. Haus ernst. Es ergibt sich eine gewisse Bockigkeit, als letztes Refugium den Eigenwillen zu erhalten. Auch das Gegenteil kommt vor: Das Kind spielt den ewigen Clown, um seine emotionalen Bedürfnisse nicht wahrnehmen zu müssen. 

Häufig wählen diese Menschen Berufe im pädagogischen oder sozialen Berufen, weil sie Sicherheit und Bestätigung im reglementierten oder anerkannten Verhalten suchen um damit unangreifbar zu werden. Es zeigt sich wenig Experimentierfreudigkeit, denn man orientiert sich am guten Alten und Bewährten.

Du bist ausdauernd, konsequent und zuverlässig bei der Arbeit. Als Vorgesetzter bist du vielleicht hart aber gerecht. Bei Entscheidungen hast du allerdings erheblich Mühe, wenn du dich von Emotionen leiten lassen musst, tust dies aber doch immer wieder. Durch Krisen bekommst du die Möglichkeit, erneuten Zugang zu längst verschütteten Bereichen der Gefühlswelten wieder zu finden.

Hinweise zur unterschiedlichen Bedeutung der Gestirne in Zeichen und Haus.

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10. Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Werbeblock

arrowTop