Mond im elften Haus


astroschmid auf
Facebook

Mond = Gefühlswelt im 11. Haus = Gesellschaft und Emanzipation. Dies führt zum Bedürfnis sich und seine Eigenart in der Gruppe oder unter Freunden frei ausleben zu können. Bedeutet aber oft auch Angst vor emotionaler Bindung, da man seelisch-psychologisch eigenständig bleiben will.

Das schließen von Bekanntschaften ist mit dieser Stellung, die meist Freundlichkeit verspricht, einfach, doch sucht man die edle Form. Beziehungen müssen vor allem Freundschaften sein, die Erotik kann eine sekundäre Rolle spielen. Der Partner wird kaum aus geschlechtlichen Trieben heraus gesucht, eher aus der Vorstellung nach der perfekten Form der Beziehung. Grundsätzlich besteht eine gewisse Problematik an echter Bindungsfähigkeit oder manchmal auch Angst vor körperlichen Erfahrungen.

Eigentlich willst du immer Gutes tun und lädst gerne erlesene Freunde zum Gedanken- und Bobachtungsaustausch ein. Deine eigenen Wunschvorstellungen sind recht hoch geschraubt und haben einem Hang zum Außergewöhnlichen. Du magst emanzipierte, fortschrittlich denkende Menschen. Du hast aber ein starkes Bedürfnis nach emotionalem Freiraum und Ungebundenheit, da du wenig Motivation auf Verantwortung im emotionalen Bereich auf dich laden möchtest. Verantwortung in Gefühlsdingen kann hier mit Festlegung und Einengung gleichgesetzt sein. Es besteht bei dir ein grundsätzlicher Konflikt zwischen Zuwendung und Individualität.

Du bist aber wahrscheinlich viel sensibler als manche denken, denn man kann dich recht leicht durch Schmeicheleien oder mit Vorwürfen manipulieren oder zumindest erheblich beeinflussen.

In der Ruhe empfindest du wohl eher eine Leere und in der Aktivität neigst du leicht zu Konzentrationsstörungen. Dein Innenleben kann recht unruhig sein.
Zeitströmungen und Entwicklungen erkennst du früher, als dies anderen gelingt, deshalb könntest du in einer Vorreiterposition sein und einen Hang zu Reformen haben. Dein Sinn im Leben ist stark verbunden mit Idealen oder ideellen Werten. So werden ab und an dogmatische Hoffnungen und Wünsche deine eigenen Pläne durchkreuzen.
Ganz allgemein ausgedrückt zeigt der Mensch mit Mond im 11. Haus sich als freundliches Wesen mit einem großen Sinn für echte Freundschaft, nur braucht er viel Unabhängigkeit. Er möchte das Gute aus freien Stücken tun und nicht weil es gesellschaftlich so gemacht wird.

Hinweise zur unterschiedlichen Bedeutung der Gestirne in Zeichen und Haus.

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10. Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Werbeblock

arrowTop