Mond im achten Haus


astroschmid auf
Facebook

Mond = Gefühlswelt im 8. Haus = Binden und Lösen. Dies führt zu einem Bedürfnis den Dingen auf den Grund zu gehen - intensive, leidenschaftliche Gefühlswelten. Oft aber auch zu genaue Vorstellungen wie Gefühle sein sollten. Brauchen klare materielle Verhältnisse mit dem Partner.

Es sind intensive Emotionen durch starke Empfindsamkeit zu erwarten: erhöhte Sinnlichkeit, eventuell begierig tiefe mitmenschliche Beziehungen suchend. Oft sind unklare und auch hinderliche Beziehungen vorhanden.

Mit Mond im 8. Haus setzt du dich mit den Werten der Gesellschaft auseinander und brauchst klare materielle Verhältnisse mit all deinen Partnern. Aus Angst vor Ablehnung zeigst du deinem Partner deine Gefühle nur selten offen, denn du hast genaue Vorstellungen von Stil und Moral in der Liebe. Frustrationen treffen dich tief, doch du verdrängst oft oder spielst sie in die Nichtigkeit herunter. Es scheint für dich offenbar einfacher zu sein, dich dem Druck der Frustration zu entziehen und zu leugnen, als den Leidensdruck zu ertragen der damit verbunden wäre.

Du willst Ängste und emotionale Unsicherheit durch Ideologien überwinden, und dadurch entwickelt du tiefgreifendere Prinzipien, die, wenn sie falsch sind, du leider nur unter Schmerz wieder losgelassen kannst.

Mond bedeutet Wechsel und Wandel, so kannst du zuweilen zwischen ausgeprägtem Ehrgeiz und depressiver Niedergeschlagenheit pendeln. In der Jungend hattest du wahrscheinlich eine Tendenz auszuflippen und dich gegen die Gesellschaftsstruktur stellen. Symptomatisch ist daher dein Versuch, das eigene Empfinden durch Vorstellung und Wunschdenken zu ersetzen. Bewusstheit oder Unbewusstheit, das ist hier die Frage. Die Stellung des Monde im achten Haus verlangt von dir früher oder später einen erhöhten Bewusstseinsgrad gegenüber Gefühlen. Was den meisten auch gelingt.

Einfacher ausgedrückt, kann man sagen, dass diese Mondstellung Lust erzeugt, die Geheimnisse des Lebens zu ergründen. Dabei kann die Gefahr bestehen, dass du dich in einem psychologischen Irrgarten verlierst und dann erhebliche emotionale Wandlunge und Krisen zu bestehen hast. Deine tiefe der Seele kann auch Heil- und Suggestivkräfte oder Vorahnungen an den Tag fördern. Hast du emotionale Sicherheit gefunden, so bist du sehr gefühlsstark, tiefsinnig und ein zauberhafter Partner. Oft bedeutet dies auch eine besonders leichte Ansprechbarkeit im sexuellen Sinne. 

Hinweise zur unterschiedlichen Bedeutung der Gestirne in Zeichen und Haus.

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10. Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Werbeblock

arrowTop