Neptun im fünften Haus


astroschmid auf
Facebook

Neptun = Edelsinn oder Täuschung im 5. Haus = Selbstausdruck und Freude.  Romantik ist wichtig, braucht Liebe und Zuwendung. Große Phantasiebegabung, oft aber nicht sehr Handlungsstark und Konsequent in der Durchführung seiner Vorhaben. Pendelt zwischen Gefühlsüberschwang und Zurückhaltung der Emotionen.  

Die höchste Entsprechung Neptuns in fünften Haus wäre die allumfassende Liebe ohne Bedingungen. Diese Menschen möchten ihre Gefühle nach außen hin zeigen, möchten vielleicht sogar die Liebe verkünden, vielleicht durch musische Tätigkeiten, vielleicht durch schöngeistige Inhalte, doch müssen sie zunächst dazu auch Kraft und Wille entfalten.

Du musst dir im Klaren darüber werden, wer und was du wirklich bist, und wie du dich zeigen willst. Das bedingt, dass du zu dir stehst. Wahrscheinlich schwankst du zwischen Selbstidealisierung und der Angst dich nach außen hin einzubringen, dich unverfälscht nach außen zu zeigen.

Oft ist diese Stellung Neptuns auch mit einem schwachen Vaterbild verbunden. Der Vater war nicht in der Lage ein Vorbild zu sein, war psychisch schwach oder aber auch abwesend. Daher kann sich schon in der Kindheit eine Schwäche zu sich selbst zu stehen, gebildet haben. Wenn du dir über deine eigenen emotionalen Beweggründe im Klaren wirst, dir ein realistisches Bild des Machbaren schaffst, dann kommst du mit dir ins Reine und so erhalten deine Handlungen und dein Selbstausdruck mehr Kraft und Richtung.

Hinweise zur unterschiedlichen Bedeutung der Gestirne in Zeichen und Haus.

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10. Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Werbeblock

arrowTop