Neptun im achten Haus


astroschmid auf
Facebook

Neptun = Edelsinn oder Täuschung im 8. Haus = Binden und Lösen. Zuviel Ethik oder totale Ablehnung gegen jede Ideologie. Sucht nach geistiger Unabhängigkeit und verliert dabei leicht die Wirklichkeit aus den Augen, was zu Halt- und Richtungslosigkeit führen kann.

Bei Neptun im achten Haus ist entweder ein tiefes Gespür und eine innere Sicherheit für rechtes Handeln vorhanden, oder aber es breitet Schwierigkeiten rechtes Handeln zu erkennen. Die einen Menschen sind geistig unabhängig, fest in sich verankert, die anderen finden keine Prinzipien und können sich nirgends richtig festlegen.

Du hast feine Antennen für Hintergründiges und wahrscheinlich auch für die Welt des Übersinnlichen. Du erspürst schnell wenn bei anderen in ihrer tiefen Seele etwas nicht stimmt. Du kannst dich sehr tief einfühlen. Allerdings ist es für dich nicht einfach, die aus der Einfühlung gewonnenen Ahnungen richtig zuzuordnen. Die tiefe Einfühlung kann Beeinflussbarkeit und Wankelmut bedeuten. Es ist daher wichtig für dich, dich gegenüber den Problemen anderer Menschen abzugrenzen und so deren mögliche negative Auswirkungen auf dein Wohlbefinden zu vermindern.

Es geht also vor allem darum für dich selbst Regeln und Werte zu schaffen an die du glaubst und die dir Sicherheit und Überzeugung für rechtes Handeln geben. .

Hinweise zur unterschiedlichen Bedeutung der Gestirne in Zeichen und Haus.

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10. Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Werbeblock

arrowTop