Saturn im zweiten Haus


astroschmid auf
Facebook

Saturn = Konzentration und Ausdauer im 2. Haus = Lebenssicherung: Besitz wird als Status verstanden, keine echte Freude am Besitz kann damit angezeigt sein oder auch Angst vor Verarmung. Kann übergroße persönliche Absicherung bedeuten (generelles Misstrauen).

Saturn im zweiten Haus ist ein starker Hinweis auf innere Unsicherheitsgefühle. Meist sind das Existenzängste, aber es können auch generelle Probleme mit dem eigenen Selbstwert sein. Du neigst dazu, dich außerordentlich stark gegenüber anderen abzugrenzen, und du bist auch sehr vorsichtig im Umgang mit deinen Finanzen.

Du arbeitest wahrscheinlich ausgesprochen hart, oder bist doch mindestens bereit dazu, um dir möglichst viele materielle Werte zu sichern. Du bist aber ängstlich in diesem Bereich und fürchtest dich, das Erreichte wieder zu verlieren. Die Möglichkeit des Verlustes kann dir auch in Beziehungen zu schaffen machen.

Bei Saturn im zweiten Haus geht es darum das Misstrauen in die materielle Welt aufzulösen und Vertrauen in sich selbst zu finden. Auch wenn du nicht immer den schnellsten und einfachsten Weg bei der Schaffung deiner existentiellen Grundlage gehen kannst, so kann man doch sagen, dass bei Menschen mit dieser Saturnstelleung das Erreichte in aller Regel von Bestand ist.

Hinweise zur unterschiedlichen Bedeutung der Gestirne in Zeichen und Haus.

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10. Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Werbeblock

arrowTop