Uranus im elften Haus


astroschmid auf
Facebook

Uranus = Unabhängigkeit und Selbstbestimmung im 11. Haus = Gesellschaft und Emanzipation. Das Bedeutet Weltoffenheit, hält sich an Wahrheit und Sinn für Gleichberechtigung. Will seine Individualität frei leben können. Wird oft von Freunden unterstützt. Manchmal die Idee immer originell sein zu müssen.

Du willst deine Individualität frei leben und dich ungebunden entfalten können. Deine Persönlichkeit willst du anerkannt wissen. Du bist frei und betrachtest die Welt von einem sozialen, gleichberechtigten Standpunkt aus.

Wahrscheinlich sind dir die Machenschaften der Mächtigen dieser Welt ein Dorn im Augen und du setzt dich für Gerechtigkeit und Freiheit für alle ein. Deshalb bist du wahrscheinlich in einer Gruppe oder Interessensgemeinsacht dabei (z.B. in einer Gewerkschaft), die sich für eine gute Umwandlung oder Neuorientierung sozialer oder politischer Werte einsetzt.

Du setzt auf Gleichgesinnte und findest dort gute Freunde, die einander so nehmen und lassen, wie sie sind. Dem Wesen nach bist du ein Menschenfreund und gestehst jedem seine Eigenart zu. Wahrscheinlich wünscht du dir, dass alle Menschen ihren Lebenseinstellungen und ihren Vorlieben gemäß leben dürfen, ohne von anderen kritisiert, gemaßregelt oder gar verfolgt zu werden. Allerdings musst du dich immer auch um ein gesundes Maß an Individualität bemühen und nicht zu übertreiben.

Hinweise zur unterschiedlichen Bedeutung der Gestirne in Zeichen und Haus.

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10. Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Werbeblock

arrowTop