Uranus im sechsten Haus


astroschmid auf
Facebook

Uranus = Unabhängigkeit und Selbstbestimmung im 6. Haus = Arbeit und Anpassung: Ist findig bei der Arbeit und macht die Dinge meist ganz anders als es der Erwartung entsprechen würde, was zu Problemen mit Vorgesetzten führen kann. Verabscheut Routinearbeit, wird davon ganz unruhig.

Du machst nicht gerne genau das, was den Erwartungen anderer entspricht. Vor allem im Bereich der Arbeit kommt dieses betonte Anderssein zum Vorschein. Vielleicht hast du einen Arbeitsplatz bei dem alles drunter und drüber geht. Doch darunter leidest du in keiner Weise, denn du bist selbst entschieden gegen Routine und Gleichförmigkeit.

Im Grunde bist du ein sozial eingestellter Mensch, der die Fehler und die Einschränkung von Kreativität in jeder Firma und auch in der Gesellschaft allgemein sofort sieht. Daher versuchst du in jedes System mehr Gerechtigkeit und Freischaffen einzubringen. Das wird dir allerdings nicht immer gelingen und dann wirst du ganz unruhig und schon wieder würdest du am liebsten gleich den Job wechseln.

Es ist richtig für seine Überzeugungen gerade zu stehen, aber wenn diese nur Unruhe bedeuten und von dir das Bild eines immerzu Eigenwilligen erzeugen, dann kommst du auch nicht weiter. Es liegt an dir die Balance zwischen Widerspruch und Anpassung zu finden.

Hinweise zur unterschiedlichen Bedeutung der Gestirne in Zeichen und Haus.

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10. Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Werbeblock

arrowTop