Uranus im achten Haus


astroschmid auf
Facebook

Uranus = Unabhängigkeit und Selbstbestimmung im 8. Haus = Binden und Lösen. Radikale Veränderungen in den eigenen Überzeugungen, den Geheimnissen des Lebens auf der Spur, dennoch Schwierigkeit zu klaren Wertmaßstäben zu gelangen.

In dir gibt es ein Ringen um Wahrheit und den daraus folgernden Überzeugungen. Das zeigst du nach außen hin aber nicht. Es ist dein eigener innerer Kampf. Das kann zum Beispiel die Frage sein, ob du wirklich in der richtigen Partnerschaft bist und ob diese auch wirklich den Wert hat, den du dir wünschst. Oder es kann ganz allgemein das Zweifeln an den Gesetzen der Tradition, der Familie, des Clans, des politischen Systems in dem du lebst, sein, das dich immer wieder herausfordert, deine Werte neu zu definieren.

Uranus neigt im achten Haus dazu, auch dann noch Fragen zu stellen, wo es eigentlich keine Fragen mehr gäbe. Bevor du aber alles was außen ist, anzweifelst und dich darin bis in Extreme verstrickst, solltest du vielleicht zunächst deine eigenen Gefühle und Verhaltensmuster gründlich erforschen, ehe du andere Menschen mit deinen tiefschürfenden Fragen verunsicherst. Es liegt an dir die richtige Balance zwischen den verschiedenen Wertsystemen zu finde. Vor allem aber in partnerschaftlichen Fragen, solltest du zu einer klaren Haltung kommen, die dann nicht dauernd hinterfragt werden muss. Das wird dein Leben sicher schon einiges erleichtern. 

Hinweise zur unterschiedlichen Bedeutung der Gestirne in Zeichen und Haus.

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10. Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Werbeblock

arrowTop