Venus im zehnten Haus


astroschmid auf
Facebook

Venus = Schönheit und Genuss im 10. Haus = Selbstverwirklichung und Status. Dies führt zu Beliebtheit im öffentlichen oder im beruflichen Leben. Venus im zehnten Haus braucht Zeit um Vertrauen zu Einzelnen zu finden, oft besteht langes Misstrauen auch in der Partnerwahl.

Du schätzt eine harmonische Arbeitsatmosphäre, willst aber auch 'glänzen' bzw. einen guten Eindruck machen. Mit deinem angenehmen, taktvollen, auch stielvollen Auftreten in der Öffentlichkeit, gewinnst du Freunde, vielleicht sogar Bewunderer. Auch dein Partner möchtest du als eine strahlende Erscheinung an deiner Seite wissen.

Du zeigst bei beruflichen Tätigkeiten Organisationstalent, Geschmack und Fingerspitzengefühl, willst aber akzeptiert sein und brauchst Unterstützung, um alles aus dir herausholen zu können. Du fühlst dich gut aufgehoben bei Arbeiten, die etwas künstlerischen an sich haben oder du engagierst dich erfolgreich in sozialen Berufen. Auch Mode, Unterhaltungsgeschäft, Diplomatie - du willst auf jeden Fall einen Beruf der dir eine harmonische Atmosphäre bieten kann. Dort kannst du sogar so viel Zufriedenheit und Begeisterung ausstrahlen, dass dies auf deine Umgebung ansteckend wirkt. 

Venus im zehnten Haus symbolisiert das normale Rollenspiel. Wenn du dich zu stark an konventionell Erwünschtes anpasst, kannst du aber dein Charme, der dir angeboren wäre, nicht ausleben. So kann Venus im zehnten Haus auch Hemmung im Eigenwert und Titelgläubigkeit bedeuten. Oder es wird Status und Macht überbewertet und man hat seine guten Manieren nur, um eben diesen anerkannten Status zu erreichen. 

Erfolge kommen denn bei dir vor allem durch Einordnen in Bestehendes. Dein Vorgehen ist aber in der Regel zwanglos und doch methodisch, in gesellschaftlicher Konformität eben. Meist ist diese Venusstellung günstig für Vermögensverhältnisse und sozialen Aufstieg. Bist du eher ein gehemmter Mensch, so wirst du etwas kühl und beherrscht wirken, bleibst formell, treu und unauffällig.

Hinweise zur unterschiedlichen Bedeutung der Gestirne in Zeichen und Haus.

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10. Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Werbeblock

arrowTop