Mondknoten im zwölften Haus


astroschmid auf
Facebook

Mondknoten = Entwicklungspotential im 12. Haus = Idealismus und Auflösung.

Das Entwicklungspotential geht weg vom Rationalen in Richtung Vertrauen in die innere geistig-seelische Führung. Das braucht Mut und die Erkenntnis, dass Verstand und Analyse allein, die Dinge nicht umfassend verstehen können. Gewisse Dinge kann man nicht wissen oder begründen, aber dennoch kann man sie erleben, zum Beispiel durch aufmerksames Lauschen in der Stille.

Musst du immer alles genau prüfen, ehe du dich traust Entscheidungen zu treffen? Möchtest du am liebsten genau wissen, was die Zukunft bringt? Dann fürchtest du dich noch vor dem Unbekannten, das ohne Worte und ohne Verstand ist, das in Wahrheit Gott ist. Warum sollte dich Vertrauen in die umfassenden Zusammenhänge, in Armut oder Mutlosigkeit stürzen? Das ist nicht so.

Wenn du der Fülle deiner inneren Räume – geistiger, seelischer – mit Misstrauen begegnest, weil diese nicht berechnen kannst, wem vertraust du dann nicht? Du misstraust dann Gott in dir! Wenn du aber mit diesen Schichten deiner Selbst keinen Kontakt eingehst, dann wirst du ein großartiges Entwicklungspotential in dir durch Schubladendenken verunmöglichen. Wenn du nur immer das Falsche, die Benachteiligung, die Angriffe siehst, wie soll Gott da eine Chance haben? Empöre dich nicht. Das führt zu nichts, außer zu neuem Wahrnehmen vom Falschen. Da hilft dir auch kein Fleiß, und kein „ich will alles richtig machen“ darüber hinweg.

Dein Entwicklungspotential geht in die Wahrnehmung und in die Erkenntnis die außerhalb des Verstanden lebt. Da wo der Verstand nicht mehr von der Partie ist, da gibt es keine Widerstände, keine Wertungen und Verurteilungen mehr. Alles ist miteinander verbunden, wenn du ablehnend bist, wirst du auch Ablehnung erfahren. Wisse: Es ist schon richtig, wie der Fluss des Lebens läuft. Komme also in Frieden mit dir und der Welt, dein Leben wird um einiges schöner werden, als du es je hättest denken können.

Hinweise zur unterschiedlichen Bedeutung der Gestirne in Zeichen und Haus.

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10. Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Werbeblock

arrowTop