Die Krebssonne im achten Haus

Die Sonne  = Vitalität, Handlungsweise, Selbstbewusstsein, Wille, Selbstverwirklichung, Charakter 
in Krebs = Er lässt sich von Sympathie und Antipathie leiten, bei Taten gibt meistens das Gefühl den Ausschlag.
im 8. Haus = Braucht klare Wertmaßstäbe, ist verbindlich und zuverlässig, aber auch unflexibel. Muss daher seine klaren Vorstellungen wie etwas zu sein hat mit der Realität abgleichen.  
Siehe auch das Häusersystem.

Astrologik: Dem achten Haus (Skorpionbezug) wird im Urhoroskop Pluto zugewiesen. Der Mond ist Herrscher von Krebs. Deshalb haben wir hier die Konstellation Sonne/Mond/Pluto. Beginnt das 8. Haus in Zwillinge so kommt Merkur, der Herrscher von Zwillinge, hinzu. Beginnt das 8. Haus in Krebs, so kommt der Mond nochmals hinzu. Die ganze Konstellation hieße dann entweder Sonne/Mond/Merkur/Pluto oder Sonne/Mond/Mond/Pluto.

Kombination der Sonne / in Krebs / im achten Haus

Die Sonne (Wille zu Selbstentfaltung) in Krebs (Romantik und Geborgenheit) im 8. Haus (Werte und Überzeugungen) führt zu emotionaler Handlungsweise die festen Prinzipien folgt.

Die von Mond regierte Krebssonne im achten Haus ist keine einfache Stellung. Die Emotionen sind stark und tief, aber oft von erheblichen Erwartungen getragen. Es wird eine gewisse Reife erlangt werden müsse, ehe man die aufbrandenden, archaischen Gefühlsregungen in sich selbst, versteht und das eigentliche Wesen der angestrebten Liebe verstehen lernt.

Beginnt das achten Haus in Zwillinge, neigt man dazu seine Emotionen mit dem Verstand verstehen zu wollen. Das kann hilfreich sein, aber in Bereichen wo der Verstand nicht mehr geeignet ist, Antworten zu finden, könnte das zu erheblichen Zweifeln führen. Beginnt das achten Haus in Krebs, muss man lernen mit seinen Instinkten umzugehen. Der so genannten inneren Stimme vertrauen zu lernen, kann bei dieser Stellung ein unglaublicher Segen bedeuten. Ist der Aszendent in Schütze, neigt man dazu die inneren Tiefen und Abgründe nach außen hin zu überspielen. Auch wenn der Aszendent in Skorpion ist, zeigt man nicht viel von seinen inneren Abgründen, ist aber um so mehr in sich selbst mit der Suche nach der letzten Wahrheit beschäftigt.

Ein Beispielhoroskop zu dieser Stellung ist

Nelson Mandela

Südafrikanischer Jurist, Politiker, Bürgerrechtler (Anti-Apartheid), Organisator der 'African National Congress' ANC, Sozialist, Untergrundkämpfer. Mehrfach in Haft. Nach Verbot des ANC Aufbau einer Militärorganisation. Auf Grund diverser Sabotageakte 1964 zu lebenslänglicher Haft verurteilt. Unter Druck der Weltöffentlichkeit 1990 entlassen. Wurde Staatspräsident von Südafrika.   

Das achte Haus, wo Mandelas Sonne steht, hat mit Macht und Ohnmacht zu tun. Venus, Jupiter und Pluto im siebten Haus machen Mandela zu jemanden, der sehr genau erkennt, wann das Du (7.Haus) Macht über jemand ausübt. Jupiter als Herrscher des Aszendenten im siebten Haus, konnte keine anmaßenden Verhaltensweisen akzeptieren. Wir finden Mond in Skorpion und Merkur-Saturn im neunten Haus, da musste der Mann mit aller Konsequenz auf Unrecht aufmerksam machen. Aszendent Schütze will frei sein und Mars im elften Haus ist bereit für seine Selbstbestimmung zu kämpfen.

Siehe auch  Krebs Aszendent Schütze oder  Krebs Aszendent Skorpion./ Alle 144 Sonne/Zeichen/Haus-Kombinationen

Weitere bekannte Menschen mit dieser Konstellation

Kris Kristofferson Amerikanischer Rockmusiker, Country- und Westernsänger, Gitarrist, Komponist, Schauspieler. Zeitweise verheiratet mit Rita Coolidge mit welcher er auch gemeinsame LP's machte. 

Marc Chagall Französischer Maler, Grafiker, Illustrator, Bühnenbildner, Designer von Glasfenstern. Schuf fantastische, abstrakt-stilisierte, farbintensive Traumvisionen. 

Gustav Hertz Deutscher Atomphysiker. Erhielt mit J. Frank 1925 den Nobelpreis. Erkannte 1932 ein Verfahren zur Isotopentrennung und wandte es 1945 in großtechnischem Maßstab zur Gewinnung von Uran 235 an. 

Pablo Neruda Chilenischer Pädagoge, Diplomat, Journalist, Kommunist, Antiimperialist, Antifaschist, Senator, Lyriker, Surrealist, Nobelpreis für Literatur 1971, Autobiograph. Chilenische Kultfigur der Linken. 

Werbeblock

arrowTop