Die Schützesonne im dritten Haus

Die Sonne  = Vitalität, Handlungsweise, Selbstbewusstsein, Wille, Selbstverwirklichung, Charakter 
in Schütze = Expansion ideeller und geistiger Ausrichtung macht lebensbejahend, zupackend und ideenreich.
im 3. Haus = Will das Wissen über die Welt ausbauen, die Welt mit wachen Sinnen betrachten. Flexibilität und mentale Neutralität als Qualität aber Gefahr vordergründig zu sein.  
Siehe auch das Häusersystem.

Astrologik: Dem dritten Haus (Zwillingebezug) wird im Urhoroskop Merkur zugewiesen. Jupiter ist Herrscher von Schütze. Deshalb haben wir hier die Konstellation Sonne/Merkur/Jupiter. Beginnt das dritte Haus in Skorpion so kommt Pluto der Herrscher von Skorpion hinzu, beginnt das dritte Haus in Schütze, so kommt Jupiter nochmals hinzu. Die ganze Konstellation hieße dann entweder Sonne/Merkur/Jupiter/Pluto oder Sonne/Merkur/Jupiter/Jupiter.

Kombination der Sonne / in Schütze / im dritten Haus

Die Sonne (Wille zu Selbstentfaltung) in Schütze (Idealismus und Expansion) im 3. Haus (alltäglicher Austausch und Lernen) führt zu vielseitigem Wissen und offenem Charakter. 

Diese Menschen sind meist von erstaunlicher Offenheit und wissen sich in der Gesellschaft zu bewegen. Grundsätzlich verleiht die Schützesonne im dritten Haus, viel Interesse für das allgemeine Weltgeschehen, was oft Schwerpunktmäßig in Richtung Philosophie, Recht oder auch in die Kunst, wie auch in Richtung Literatur gehen kann. Meist sind es intelligente und wache Menschen mit Charme und Großherzigkeit. Bei disharmonischen Aspekten kann aber auch Selbstüberschätzung vorkommen. Manchmal ist diesen Menschen ein unstillbarer Lebenshunger gegeben, so dass sie sich innerlich zersplittern und dem Leben keine klare Richtung mehr geben können.

Beginnt das dritte Haus in Skorpion kann eine wissenschaftliche Neigung bestehen, manchmal allerdings kann ein störende Neigung zu Tratsch vorliegen. Beginnt das dritte Haus in Schütze, zeigen sich diese Menschen sehr offen, manchmal auch etwas allwissend. Ist der Aszendent in Waage, verstehen diese Menschen sich leicht und locker in der Gesellschaft zu geben. Ist der Aszendent Jungfrau, ist die Kombination realistischer und weniger auf äußeren Schein aus.
Ein Beispielhoroskop zu dieser Stellung ist

Britney Spears Erfolgreiche amerikanische Pop- und Rocksängerin, Teenager-Idol, beeinflusst (nach ihren eigenen Angaben) von Whitney Houston. Diverse Skandale und Drogensucht machten Spears zu schaffen.

In diesem Horoskop kommt die problematische Seite der Schützesonne im dritten Haus ausgeprägt zum Vorschein. Sonne, Uranus, Neptun, Lilith und Merkur im dritten Haus, an dessen Spitze das Zeichen Schütze ist, das macht zusammen schon etwas viel Wind und Rastlosigkeit.

Spears will sich nicht anpassen (Sonne-Uranus, sowie Mond in Wassermann im 5. Haus), auch sind ihre Drogenprobleme in Lilith-Neptun in Quadrat zu Mars angezeigt. Britney kann, aus dem Chaos zu entkommen. Nämlich dann, wenn sie sich ihrer inneren Werte (4. Haus) bewusst wird: Saturn als Herrscher von 4 in 1, hat die Kraft sich zu disziplinieren.

Siehe auch  Schütze Aszendent Waage oder  Schütze Aszendent Jungfrau./ Alle 144 Sonne/Zeichen/Haus-Kombinationen  

Bekannte Menschen mit dieser Konstellation

Walt Disney
Amerikanischer Werbegrafiker, Trickfilmzeichner, Cartoonist, Filmproduzent, Unternehmer, Dokumentarfilmer, Regisseur. Bekanntest Figur ist wohl die 'Mickey Mouse'. Die Eröffnung des weltbekannten Disney-World Abenteuerparks war 1955.
 
Jean Luc Godard Französischer Filmkritiker, Regisseur, Protagonist der französischen neuen Welle, Experimentalfilmer, Gesellschaftskritiker. Idol der Studentenbewegung. Viele seiner kritisch-politischen Filme fanden jedoch keinen Verleiher. 

Ludwig Klages deutscher Lebensphilosoph, Psychologe und Begründer der wissenschaftlichen Graphologie. Er sprach davon, dass die naturwissenschaftliche Vernunft den Menschen als Maschinerie verseht und diesen dadurch nur halb erkennen kann. Diese Sichtweise hat er in diesem Satz zusammengefasst. "Der Takt wiederholt, der Rhythmus erneuert." Er wies schon damals auf die Folgen der modernen Zivilisation hin, die beispielsweise das Aussterben zahlreicher Tier- und Pflanzenarten bewirken wird. Er war ein klarer Gegner Sigmund Freuds, ohne diesen aber direkt anzugreifen. Klages machte zur Psychoanalyse klare Worte: "... deren Wirkung es ist, "...den schon abgestumpften Sinn der "Gebildeten" vollends erblinden zu machen für das Wesen des - Eros." 

Werbeblock

arrowTop